#1 RE: Rehoiler pumpt nicht von uebernd 10.04.2015 23:00

Hallo zusammen,

ich will mich erstmal vorstellen, Uebernd, 54, FJ 1200, zwischen Rosenheim und München und nun gerade mit dem Einbau des Rehoilers beschäftigt.

Nach dem Einbau macht die Pumpe keinen Mucks. Verbinde ich die Pumpe direkt mit der Batterie (also immer nur kurz drangehalten) pumpt sie einwandfrei.

Stelle ich den Rehoiler auf Pumpe testen, sehe ich die LED einmal aufleuchten, bei Dauerpumpen auch blinken, aber bei der Pumpe kommt nichts an, ich kann auch keine Lampe am Pumpenanschluss zum Leuchten bringen.

Die Platine war schon mal wegen einem defekten Proc bei Dete, der hat auch alles durchgemessen, also prinzipiell sollte alles funktionieren.

Ich schalte per Bluetooth und Android App...

Bin für jede Hilfe dankbar

Grüße Uebernd

#2 RE: Rehoiler pumpt nicht von Dete 10.04.2015 23:23

Das du keine Lampe am Pumpenanschluß zum leuchten bringst ist normal, dafür ist die Ansteuerung des Ausgang viel zu kurz. Ein Hupe statt Pumpe geht, Messen ist sehr schwierig...ansonsten schaue ich mir die Platine gerne noch mal an.

#3 RE: Rehoiler pumpt nicht von uebernd 11.04.2015 11:25

Hallo Dete,

am einen Bein des Pumpenausganges liegen 12v an, das ist wohl so in Ordnung, da diese auf der Platine einfach mit dem 12v Eingang verbunden ist.

Wie allerdings die Masse auf den 2. Pumpenpin kommt, habe ich noch nicht verstanden. Welches Bauteil schaltet, und wie wird es vom Proc angesteuert?

Die Masse müßte doch am mittleren Fuß des Buz11 geschaltet werden. Schaltet der Buz11 die Masse?

Wenn ich verstanden habe, wie das beim Pumpvorgang abläuft, dann könnte ich vielleicht noch ein paar Dinge messen...

Ein defektes Bauteil könnte ich mir schnell beim Conrad holen und könnte dann weitermachen.

Wenn ich über Bluetooth auf Dauerpumpen stelle, dann leuchtet die LED im Sekundentakt, und auf meinem Phone werden die Pumpvorgänge mitgezählt.

Macht es irgendeinen Unterschied, ob ich per Bluetooth oder USB zugreife?

Vielen Dank
Grüße Uebernd

#4 RE: Rehoiler pumpt nicht von turboschleicher 11.04.2015 13:17

avatar

Hallo Uebernd,
ich habe den Eindruck das dein Controller nicht mehr richtig arbeitet.
Mach mal folgendes um die Funktion des BUZ11 mit angeschlossener Pumpe zu testen.
1. Nehme den Atmega 168 aus dem Sockel.
2. Biege den PIN 15 nach oben weg.
3. Setze ihn wieder ein (PIN 15 hat jetzt keine Verbindung zur Platine).
4. Jetzt 12V anschliessen / einschalten.
5. Stück Draht am Widerstand R2 (der zum PIN 15 am Controller geht) anschliessen. Und das andere Ende am Festspannungsregler 7805 am Ausgang also PIN 3 kurz dran halten.
Pumpe sollte anziehen.
Wenn das geht, funktioniert dein Leistungsteil.
Also wird der Atmega168 wohl was abbekommen haben.

Grüsse
turboschleicher

#5 RE: Rehoiler pumpt nicht von uebernd 12.04.2015 10:48

Hallo Turboschleicher,

danke für die gute Beschreibung, damit konnte ich den Buz11 als Ursache identifizieren.
Also gestern noch einen neuen Buz11 geholt, gestern Abend hat dann schon meine Prüflampe geblinkt (die Pumpe wollte ich nicht mehr ausbauen) heute dann ans Motorrad gebaut und es pumpt wirklich.

Gibt es eigentlich ein Oiler wiki, oder ähnliches, da sollte man so eine Beschreibung ablegen.

Hab irgendwo gelesen, dass eine Mikuni Jetforce nur eine geringe Fördermenge hat, und man als Einstellung erstmal 2000 m einstellen soll. Ich werde mal so anfangen, falls mir nicht jemand das Gegenteil antwortet.

Grüße Uebernd

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz