#1 RE: Tachosignal Triumph Tiger T709 885i von Toms_Tiger 30.03.2016 11:02

Hallo Zusammen,

erst mal großes Lob an Dete und allen die dabei mitgeholfen haben!!!


Habe einen IQ8 mit neuer Software, funktioniert soweit alles, außer mein Tachosignal!

Tachosignal Pegel high ca. 4,8 V low ca. 0,085 V --> keine Erkennung am Tachoeingang.

Test mit Brücke (Reedkontakt) funktioniert Gelbe LED ist an, brücke LED ist aus.


Was gibt es für Möglichkeiten?

Kann man den Eingang mit einen Spannungssignal z.b. 12V (Batteriespannung)
auch testen? Habe hier irgendwo gelesen er würde ein 12 V Signal
erkennen bzw. hält er diese Spannung aus!?

Gruß

Thomas

#2 RE: Tachosignal Triumph Tiger T709 885i von turboschleicher 30.03.2016 18:48

avatar

Hallo Thomas,
der Tacho/Reed-Eingang verarbeitet Minus.
Dein Tachosignal ist aber ein 5V Plus Signal. Mit dem der Rehoiler nicht wirklich was anfangen kann.
Bei einigen Motorrädern funktioniert es trotz +5V Signal.
Wenn du es sauber machen willst, nimm einen Optokoppler.
Diesen kannst du mit Hilfe eines Vorwiderstandes problemlos an deine Tachospannung anpassen.

z.B. so:
[attachment=263]

Grüsse
turboschleicher

#3 RE: Tachosignal Triumph Tiger T709 885i von Toms_Tiger 31.03.2016 09:33

Hallo turboschleicher,

erstmal Danke.

Dann muss ich mir noch einen Optokoppler besorgen,
dachte er kann + verarbeiten...

Gruß

Thomas

#4 RE: Tachosignal Triumph Tiger T709 885i von Toms_Tiger 05.04.2016 20:08

Hallo,

zur Info!

durch den Tipp von Dete, einen Widerstand in Reihe (bei mir 470 Ohm)
zu schalten, funktioniert jetzt auch das Tachosignal (5 Pulse pro Radumdrehung)!

Danke an allen Mitwirkenden!

Gruß

Thomas

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz