Seite 1 von 2
#1 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von turboschleicher 27.07.2016 23:20

avatar

INFO

Ich habe in letzter Zeit für einige User für ihr Tachosignal, ein Optokoppler Zusatzmodul gebastellt.:D
Und das funktioniert auch recht gut.:D
Jetzt habe ich aber aus gegebenen Anlass, mir mal die Mühe gemacht und habe mal verschiedene Reedkontakte und simulierte Tachosignale genauer angeschaut.:D
Untersucht habe ich da den IQ8 und IQ10.

Es gibt da gute und schlechte Neuigkeiten.[idea]

Zuerst die Guten:D
Wer einen Reedkontakt verwendet, also pro Radumdrehung 1 Impuls generiert (das gilt auch für's Tachosignal, also 1 Impuls pro Radumdrehung), der wird nichts merken.

Ich habe mit meinem Frequenzgenerator ein Tachosignal (Rechteck) erzeugt und habe die Impulse pro Minute bei verschieden Geschwindigkeiten gezählt.
Bei 1 Impuls pro Radumdrehung funktioniert alles bis zu einer Geschwindigkeit von +/- 200h/km.
Das entspricht einer Frequenz von etwa 30 Hz. Das wären dann in 10min ca. +/- 50 gezählte Impulse.
Habe ich z.B. ein Tachosignal mit 4 Impulsen pro Radumdrehung werden die 30Hz schon bei 50h/km erreicht.
Fahre ich nun schneller werden aber nicht mehr Impulse gezählt.

Ich habe nun XXX Versuche mit Tachosignalen und auch Reedkontaktsignalen (gemessen mit Referenz Oszi) durchgeführt, habe sogar die Impulsbreite verändert, hat nichts gebracht.

Das bedeutet, das Eingangssignale über ca. 30Hz als ca. 30Hz Signal verarbeitet werden.
Ich habe mir die Quelltexte vom IQ8 und IQ10 angesehen, zuerst hatte ich den Verdacht das da was an der Signalentprellung nicht stimmt. Habe ich mal abgeschaltet, brachte aber nicht's.
Ich muss nach den Ferien, das mal mit Dete genauer anschauen.



Fortsetzung folgt...............

Grüsse
turboschleicher

#2 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von bakerman23 28.07.2016 11:45

Ich habe 12 Impulse pro Radumdrehung. Also 12 mal so viel wie von dir getestet. Wenn ich von einer Tour nach Hause komme und mir die getätigten pumpvorgänge ansehe. Passt das soweit alles. Und das sogar mit +5v, obwohl es nicht gehen dürfte.
Also warum die anderen Mitglieder mit irgendwelchen Messungen verunsichern, die sich anscheinend nicht auf das reale Leben übertragen lassen.
Mein Rat an alle anderen: haltet euch an die einbauberichte der anderen Mitglieder. Geht der tachoimpuls auch bei anderen, dann nehmt ihn ruhig.

#3 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von Dete 28.07.2016 12:43

Moin Turboschleicher, da musst du aber irgend wo ein Fehler drin haben. Bei einen mit 8Mhz getakteten Prozessor sind deutlich mehr als 30Hz am externen Intrupt Eingang drin und die Praxis zeigt auch das dieses wunderbar Funktioniert.

Entprellt per Software wird nur bei 1 Impulse pro Radumdrehung, bei mehr ist davon auszugehen das kein Reedkontakt mehr zum Einsatz kommt.

#4 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von turboschleicher 28.07.2016 21:59

avatar

Hallo Dete,
das ist mir schon klar das die Controllereingänge Signale um das x-fache verarbeiten können.
Umso mehr wahr ich ja überrascht, das ab ca. 30Hz, das Signal nicht mehr richtig verarbeitet wird.
Hier mal mein Prüfungsaufbau:
Frequenzgenerator- Rechtecksignal mit 30Hz und Kontrolle mit Oszi
[attachment=258]
Ich habe mit der Stoppuhr 10 min gemessen hier das Ergebnis:
[attachment=252]

Nun mal extra für bakerman23 das 12fache an Impulsen eingestellt:
Frequenzgenerator- Rechtecksignal mit 360Hz und Kontrolle mit Oszi
[attachment=259]
Ich habe wieder mit der Stoppuhr 10 min gemessen hier das Ergebnis:
[attachment=256]

Jetzt könnte man ja sagen mein TTL-Signal ist schlecht.
Deshalb habe ich ja zusätzlich das ganze auch mit Reedkontakt durch getestet. Versuche mit Reedkontakt weiter weg Impuls laut Oszi schmaler und näher dran Impuls laut Oszi breiter haben zum selben Ergebnis geführt.
Wenn mein Prüfungsaufbau einen Fehler hat, frage ich mich wo???
Wenn man jetzt noch zusätzlich bei Impulsanzeige auf ON stellt, kann ich ja die Impulse sehen. von 0 - 30Hz sieht man da sehr schön wie das Blinken immer schneller wird. Aber über 30Hz ändert sich nichts mehr.
Dete, wenn ich mir den Quelltext ansehe, kann ich auch keinen Fehler finden. Aber bei meinem Prüfungsaufbau auch nicht.

Grüsse
turboschleicher

#5 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von bakerman23 28.07.2016 23:06

Bei mir passen die Pumpeimpulse jedenfalls zur Wegstrecke, egal ob dein Test was anderes sagt. Vllt sollte man das mal praxisnah am Motorrad probieren, als irgendwo in der Bastelecke.
Vllt meldet sich ja noch jmd zu Wort, der einen tachoimpuls benutzt und schildert seine Erfahrungen.
Vllt solltest du auch nochmal den ersten Beitrag ändern und die Behauptung zurücknehmen, das es generell nicht geht.

#6 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von turboschleicher 29.07.2016 00:22

avatar

Hallo bakerman23,
die Behauptung das es generell nicht geht habe ich heraus genommen.:D
Ich bin da manchmal einwenig schnell.:D
Aber ich lasse niemals locker und versuche das Problem zu erkunden.
Du schreibst noch, ich soll andere Mitglieder nicht verunsichern.
Da muss ich dir wiedersprechen.:D
Gerade der Austausch von Feststellungen, ob richtig oder falsch erhalten dieses Forum und tragen dazu bei den Rehoiler ständig zu verbessern.:)
Du kritisierst meine Messungen.

Zitat
Also warum die anderen Mitglieder mit irgendwelchen Messungen verunsichern, die sich anscheinend nicht auf das reale Leben übertragen lassen.
Mein Rat an alle anderen: haltet euch an die einbauberichte der anderen Mitglieder. Geht der tachoimpuls auch bei anderen, dann nehmt ihn ruhig.


Ich habe nie gesagt das man das Tachosignal nicht nehmen soll.
Und meine Messungen basieren auf Fachwissen und waren auch korrekt.

Ich habe heute Abend weiter probiert und konnte sogar heraus finden wo das Problem liegt.
Aber es sieht ja so aus als wäre alles i.O.
Die Mitglieder sollen sich ja auf die Einbauberichte der anderen Mietglieder berufen.

Grüsse
turboschleicher

#7 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von Duplex 29.07.2016 00:58

avatar

Die Sache ist anscheinend nicht nur schwarz und nicht nur weiß. Deshalb können und sollten wir das ganz entspannt angehen.

Bakerman, wenn bei dir die Sache funzt, freu dich! Du kannst dann ja auch gar nicht verunsichert werden. Aber bekanntermaßen klappt es mit dem Tachosignal nicht bei allen Beteiligten.

Nach monatelanger, ordentlicher Funktion ist mir der IQ5.x zwei mal aus mir noch unbekannten Gründen ausgestiegen und hat den Rest des Tanks dann ununterbrochen entleert. Danach war die Ölerei jedes mal so chaotisch, so dass ich mir dann den IQ10 (z. B. mit den besseren Kontrollmöglichkeiten, wie oft denn geölt worden ist) zugelegt habe.

Den IQ10 habe ich bis jetzt noch nicht (über einen Optokoppler geschützt) tachosignalabhängig ans Laufen bekommen, deshalb bin ich persönlich recht froh, das sich der turboschleicher mit der Sache befasst.


Edit: @turboschleicher: Und wo liegt jetzt das Problem?

#8 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von Robert 29.07.2016 12:04

Jetzt frag ich als Schlosser mal blöd.
Bei der ersten Messung hattest Du 48 Ölimpulse bei 30Hz in 10 Minuten "Fahrzeit", und bei der zweiten Messung waren es 60 Ölimpulse bei 360Hz. Liegt das vielleicht daran dass man in zweiten Fall ja weiter "gefahren" wäre?

Ich habe ja ein 5V+ Signal an der AfricaTwin und habe mal was im AT Forum geschrieben wurde als Tachoimpulse 104 Impulse pro Radumdrehung genommen. Eingestellt hatte ich alle 4000m zwei Ölimpulse und dabei ölte der Öler alle 5000 m oder so. Bin dann mit den Impulsen immer weiter runtergegangen und bin nun bei der Einstellung 95 Impulse/Radumdrehung. Habe meinen Öler mit dem roten Scottoil befüllt und mache gerade einen Test. Ölimpuls alle 1500m. Passt +/- ein paar Meter. Da kannst fast auf den Punkt vorhersagen wann die Lampe angeht.

Robert

#9 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von s.karren 29.07.2016 15:28

Zitat von Duplex

Den IQ10 habe ich bis jetzt noch nicht (über einen Optokoppler geschützt) tachosignalabhängig ans Laufen bekommen....



Ich habe an einer BMR F800R 2012 über einen Optokoppler das Tachosignal ins laufen bekommen:
+12V über 470 Ohm an Optokoppler -> dann an Tachosignal.
Mit einem 1K hatte es zunächst auch funktioniert, nur bei höherer Geschwindigkeit wurden die Impulse leider nicht mehr richtig erfasst.

#10 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von Duplex 29.07.2016 22:58

avatar

Hättest Du (auch für die Anderen, die an dieser Stelle Probleme haben) mal ein Schaltbild? Handgezeichnet reicht auch.

#11 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von Dete 30.07.2016 08:29

Moin, am liebsten würde ich das hier ja alles Löschen....mache ich aber nicht .

Also Grundsätzlich habe ich keine Zweifel an Turboschleicher sein Fachwissen, kenne ihn nun schon ein paar Jahre und bin sehr beeindruckt was er so alles drauf hat. Er hat hier schon so vielen Leuten geholfen, da kann ich einfach nur meinen Hut vor ziehen und immer wieder nur Danke sagen. Hier sind wir aber eine Denkfehler auf die Leim gegangen und ich habe am Ende selber schon meine berechneten Ergebnisse angezweifelt .

Turboschleicher das machst du aber nicht öfter mit mir, in meinen Alter muss man auf das Herz achten und die Zeit fehlt mir jetzt beim Werkstattschuppenausbau .

Das Lösung lautet: Es gibt kein Fehler und alles Funktioniert so wie es soll.

Müsste ich auch selber besser Wissen, da meine Tenere 48 Impulse hat und die Abstände egal bei welchen Tempo passen .

Und jetzt wieder zu den echten Problemen .

#12 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von bakerman23 30.07.2016 09:09

Vllt. sollte man solche Probleme auch erst mit dem Erfinder ansprechen, als hier zu posten.
Dete, lösch den Beitrag ruhig. Das verwirrt hier nur alles.

#13 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von s.karren 30.07.2016 10:26

Zitat von Duplex

Hättest Du (auch für die Anderen, die an dieser Stelle Probleme haben) mal ein Schaltbild? Handgezeichnet reicht auch.



+12V über 470 Ohm an Optokoppler -> dann an Tachosignal (Pin2 vom Cartoolstecker)

siehe Schaltung im Anhang...

#14 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von SuzukiSV 30.07.2016 16:59

Ich finde, den Beitrag sollte man nicht löschen. Turboschleicher bastelte an seinem Rehoiler rum und hat dabei ein ungeklärtes Fehlverhalten entdeckt. Anstatt das Thema nun totzuschweigen, "funktioniert ja alles ganz toll", sollte man hier vielmehr versuchen rauszufinden, warum dieses Fehlverhalten bei Turboschleicher auftritt. Dafür ist das Forum da!

Als Kompromiss schlage ich vor, dass wir das Thema in die Rubrik Rehtronik verschieben, weil es hier mehr um elektrische Zusammenhänge als um den Rehoiler an sich geht.

@Turboschleicher: Gehst du direkt von dem Frequenzgenerator an den Eingang? Wie groß ist die Rechteckspannung? Der Atmega168 arbeitet mit 5V, lt. Datenblatt darf die Eingangsspannung zwischen 0V und VCC liegen. Legst du 12V an, zerstörst du den Eingang oder es kommt zu Fehlverhalten. Außer das wurde in der Schaltung irgendwie anders gelöst, aber ich habe keinen Schaltplan vom Rehoiler da.
Ist der Versuchsaufbau soweit korrekt? Hast du zwei galvanisch getrennte Stromkreise? (die 12V vom Rehoiler und die Rechteckspannung sind bestimmt vom Netz getrennt) Dann könnte ich mir vorstellen, dass kein Stromfluss zustande kommt. Immerhin hast du zwei unterschiedliche Bezugspotential. Das sollte man mit einem Optokoppler lösen können.

#15 RE: !!!!!!!!!Reedkontakt und Tachosignal!!!!!!!!! von turboschleicher 30.07.2016 19:19

avatar

Hallo zusammen,
das dieser Thread solche Wellen schlägt wahr garnicht meine Absicht.:(
Ich habe gerade 2 defekte Rehoiler auch mit Problemen bezüglich dem Tachosignal zur Überprüfunghalt hier und wahr halt wieder einmal am basteln und wollte meine Erkenntnisse mit euch teilen.:D
Vielleicht einwenig naiv, da ich zu sehr in die Elektronik gehe und damit natürlich speziell Anfänger verunsichere.
Ich gelobe Besserung.:D
Nun zum Thema zurück.
Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, habe ich den Fehler gefunden der aber richtig betrachtet kein Fehler ist.
Es hat mich und auch Dete zuerst verwirrt.
Ich versuche mal vereinfacht zu beschreiben wie es dazu kam:
Im Rehoiler 1 Impuls / pro Radumdrehung eingestellt und Impulsanzeige eingeschaltet.
Jetzt mit Frequenzgenerator in stufen die Impulse erhöht, bis ich dann an die Grenze ankam wo nicht mehr Impulse gezählt, also Ölvorgange gemacht wurden. Das wahr so bei 30 Hz das einspricht dann ca. 200h/km.
Da der mir vorliegende defekte IQ10 aber 72 Impulse pro Radumrehung macht, geht man davon aus, das der Rehoiler aus irgend welchen Gründen keine höhere Frequenz als 30Hz kann. Und das würde heissen, 200h/km : 72Impulse gleich 2,77h/km.
Aber nach weiteren suchen und auch Dete hatte fast einen Herzinfakt, kann ich Entwarnung geben.
Den Programmcode hier jetzt zu zerlegen würde den Rahmen sprengen.:D
Und weiter geht's!
72 Impulse pro Radumdrehung!!!
Jetzt habe ich im Rehoiler die 72 Impulse eingetragen. Bingo!!!
Platinen LED blinkt schneller, schon mal gut. Messung gemacht, ja jetzt liegen die Eingangsimpulse bei gleicher Geschwindigkeit 72 fach höher, also bei 200h/km ca. 2160Hz.
Also alles im grünen Bereich.:D:D:D

Ich hoffe ihr seit mir jetzt nicht böse:D

Grüsse
turboschleicher

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz