#1 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Kralle 07.10.2017 15:03

avatar

Hallo zusammen,

mein erster Beitrag hier, deshalb möchte ich mich kurz vorstellen, [cool]
bin 51 und Späteinsteiger mit 45. Seit März fahr ich den 2017er Sporttourer von Kawa und hab mittlerweile 12tsd in diesem Jahr und gerade den 3. Hinterreifen drauf.
Da ich für meine Kawa leider keinen Hauptständer bekomme und mir das Kettenschmieren etwas umständlich vorkommt; hab ich mich umgeschaut was der Markt so hergibt hab ein paar Tests gelesen und mit für Detes RehOiler entschieden.

Kontakt und Hilfestellung (Teilelisten, Programmierung) mit unserem Admin ist super gelaufen.:P Den Rest der Infos habe ich mir aus diesem Forum geholt. Danke an Euch dafür
Heute ist die Montage und Inbetriebnahme abgeschlossen und erste Probefahrt bei Regen gemacht.

Anbei ein paar Bilder meiner Lösung mit dem RehOiler IQ11 BT GPS.[idea]


Einbau unter Soziusbank, RehGPS und GPS Modul passen eigendlich nicht gemeinsam in das Gehäuse. Musste tricksen und isolieren...


Tank und Pumpe unter Sitzbank,
Pumpe an Querverstrebung mit Gummihalterung festgeschraubt,
Tank mit Keil und Klettverschuss und Kabelbinder gesichert,
Entlüftungsleitung bis unter Soziussitz hochgezogen.

Masse hab ich vom Chassis abgegriffen, Plus vom Sicherungskasten

Ölschlauch an Kühlbehälter mit Pad befestigt. (Falls es mit dem org. Klebestreifen nicht hält muss ich hier wohl Silikon o.ä- nehmen)

Cockpitlösung aus Edelstahlblech an original Navihalterung befestigt

Zuleitung habe ich steckbar gelöst.


Twin-Düsen Lösung auf Kettengliedabstand aus Plexiglas und zwei Spritzen sowie dem Rest des Tank-Röhrchen.
Mit Federblech-Halterung

Düsenhalterung an nicht genutzter Gewindebohrung der Hinterradschwinge mit M8 VA Schraube befestigt. Hier läßt sich Lage und Neigung gut justieren.

Nach einigen Testfahrten werde ich sehen wie sich das Öl verteilt und ggf die Düsen so ausrichten dass das Öl nicht auf die KEtte tropft sondern beidseitig an dem Ritzel anliegt.

Was ich verbesserungswürdig halte:

Cockpit LED: Aktualisierung des Schaltplanes und der Anleitung zum Anschluss der Duo-LED mit 150Ohm Vorwiderstand

Patinenlyaout:
Ergänzung weitere Klemmen für Masse damit im oder außerhalb des Gehäuse keine Brücken gemacht werden müssen (nicht mehrere Drähte unter einer Klemme) getrennte Masseklemme für Power - , Reed, Cockpit Taster, und RehGps, + 12V doppeln für RehGps durchverbinden

Alternativ ein größeres gemeinsames Gehäuse wo die RehGPS als Sandwichstecker auf die ReOiler gesetzt wird.

Infos zum OLED des RehGpS hier nur vage erwähnt. (Stiftleiste auf RehGPS Platine) (Typ, Funktion),
Funktion der roten unsymetrisch blinkenden LED unklar

Zugriff auf das GPS Modul über das Rehoiler BT, so dass die App die GPS Funktion / Werte auslesen kann

Falls die Links der einzelbilder nicht gehen, hochladen geht irgenwie nicht , hier zur Dropbox..
Klick-mich
Hand zum Gruße
Kralle

#2 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von forumssurfer 07.10.2017 16:37

Hi

und willkommen hier im Forum.
Liest sich ales gut.
Eine Frage zur Twin-Düsen-Lösung:
wie genau ist die hergestellt. Interessiere mich sehr für die "Öl auf die Kette bringende Lösung". eine paar Bilder mehr davon vorhanden?

Gruß

#3 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Kralle 07.10.2017 17:10

avatar

Hi forumssurfer,

die Großaufnahme zeigt alles Wesentliche.

Ich habe einfach ein Stück aus einer 10mm Plexiglas Scheibe angesägt und zu einem kleinen Klötzchen gefeilt.
Plexi deshalb, da man sehr gut sieht wie tief man Bohren muss, und da es recht Temperaturstabil ist. ich habe die eingeklebten Teile mit einem auf 80 Grad eingestellten Heißluftgerät schnell ausgehärtet.

Darin habe ich 4 Bohrungen gebohrt:
2 x 2mm für die Spritzenkanülen gekürzt auf für mich passende 45mm.

Amazon Einmalkanülen 2,10 x 80 mm Diese Edelstahl kanülen sind ziehmlich stabil.
Ich habe die spitzen Enden in das Plexiglas vorsichtig mit einem Hammer geschlagen. (2mm gebohrt, 2,1mm Kanülendurchmesser !) ist also eine stramm sitzende Passung die fast keinen Kleber benötigt.
Die stumpf abgesägten Kanülen habe ich am Schleifboch wieder leicht angeschrägt damit die Öltrrofen schön auf die Kette fallen und dass sie nicht zu spitz sind und Verletzungen verhindern beim hantieren und waschen.

2x 3mm für das Messingröhrchen an dem der Schlauch aufgesteckt wird und die Querbohrung zum inneren Verbinden der Kanülen mit der Zuleitung.

Die habe ich mit Uhu 2K Endfest eingeklebt und die Seitenöffnung der Querbohrung verschlossen. Hier musste ich aufpassen dass der Kleber nur die Öffnung verschließt und nicht in die Kanüle eindringt. ggf mit einer kurzen Madenschraube oder ein geklebtes Plättchen abdichten.

Frag mich bitte nicht nach dem Winkel-Federblech, - das hab ich in meiner Schrauben-Grabbelkiste gefunden und das Loch auf 10mm für die Schraube aufgebohrt.
Keine Ahnung wie das heißt bzw. woher man das bekommt... war mal irgendeine Halterung

#4 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von bakerman23 07.10.2017 21:08

Irgendwie sehe ich keine Bilder. Ich bin Mal gespannt, ob sich deine doppeldüse hält. Bisherige Lösungen haben eher ein nachtropfen oder das leerlaufen des Schlauches verursacht.

#5 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Kralle 07.10.2017 21:28

avatar

Ja musste nochmals die Links von Google Drive aktualisieren, keine Ahnung warum die sich verändern...

#6 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Dete 08.10.2017 08:27

Moin, das mit den Bilder ins Forum geht leider nicht (kein Platz mehr). Wenn du sie mir zuschickst, kann ich sie aber auf meiner Homepage ablegen.

#7 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Kralle 08.10.2017 19:50

avatar

So Probefahrt gemacht, Öl kam auch gut aus der Twin düse heraus,
siehe Avatar... [cool]

erst hab ich zum Test die Distanz pro Öl-Impuls auf 500m gesetzt. Funzte gut.
Dann jedoch hab ich bei etwas mehr Speed und Lastwechsel gemerkt dass die Twin-Düse doch noch zu niedrig zur Kette positioniert war, so dass sie dagegengeschlagen ist und die Düse abriss.
Ok dann bau ich mir halt ne neue, die Kanülen hat ich als 10er Set und Plexiglas hab ich noch ohne ende
Ich werde die Halterung um 180Grad drehen so dass sie höher liegt und dann Kanülen ungekürzt bis an die Seiten des Ritzels von oben führen.

#8 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Dete 09.10.2017 09:08

Habe nur den ersten Satz gelesen und mir dann die Bilder angeschaut. Dann mal fix Paint bemüht und dir folgenden Vorschlag zusammen gebastelt.



Und dann gesehen das du genau diesen Weg ja jetzt eh gehen willst

#9 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Leisereiter 09.10.2017 09:38

Schöne Lösung, würde noch besser funktionieren, wenn Du die Kanülen am Kettenrad anliegen lässt.
Dann wird das Öl über die Fliehkraft Richtung Kette " gezogen". Drauftropfen lassen wird eher nur
bei niedrigen Geschwindigkeiten funktionieren.

Aber das hat Dete ja schon aufgezeichnet.....

#10 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von forumssurfer 09.10.2017 12:59

@-Kralle,

danke. [idea]

#11 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von wwwilly 08.12.2017 10:01

Hallo Kralle,

Glückwunsch und bei den Kilometern mehr als angebracht.
Habe meine neue SX im Mai diesen Jahres auch umgebaut. Meine Anordnung ist etwas anders. Die Masse habe ich original abgegriffen. Dazu habe ich die Vorbereitung für die Griffheizung genutzt. Am Sicherungshalter den rot/blauen Draht getrennt, den Teil zur Sicherung = +12V, den anderen Teil = Masse. Jetzt noch die Sicherung tauschen (3A) und die Kabel wie im Bild 6 verbinden.
Bis zu meinem Unfall Ende September bin ich 7000 km gefahren, der Öler hat immer einwandfrei funktioniert. Meine neue Maschine habe ich auch schon umgebaut und freue mich auf die neue Saison.

Hier ein paar Bilder: https://nc.schreier-computer.de/index.php/s/mHf7J2nTkFBA52p

Allen frohe Festtage
Gruß Jürgen

#12 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von Kralle 08.12.2017 12:59

avatar

Hallo Jürgen !

danke für Deine Bilder, - auch sauber gelöst.
Schade und ärgerlich mit dem Unfall/ notwendigen Umbau auf die neue. Ist es wieder eine SX?

Habe mitlerweile die Doppeldüse umgedreht und somit höher gelegt, sowie die Kanülen enger an das Ritzel geführt.
Die nächste Saison kann kommen. [cool]

#13 RE: Vorstellung RehOiler IQ11 Umsetzung Z1000SX von wwwilly 09.12.2017 18:31

Ja der Unfall war ärgerlich, zumal unverschuldet und jetzt dauern die "Ermittlungen" der Versicherung auch noch ewig...
Der erneute Umbau war ein Klacks und hat wieder viel Freude gemacht. Auch ist es wieder eine Z1000SX (eine geile Karre!) und somit hat jeder Handgriff gesessen. Bei der Gelegenheit habe ich gleich einen Stecker für die Dellorto Pumpe verbaut (alibaba 5 Stück für 5,50€). Für die Düse habe ich mich an den Einbaubericht von Dete mit dem Motorradjounalisten gehalten - TOP!

Ich hoffe für Dich, dass Deine Düse 1a funktioniert. Hier hatte ich die meisten Bedenken, jedoch alles super.http://rehtronik.forumprofi.de/images/smilies/biggrin.gif

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz