#1 RE: Hallgeber meets Rehoiler von Dete 21.03.2018 20:49

Moin

Irgend wann hatte ich mal ein Rehoiler zur Reparatur bekommen und da war der MMB Hallsensor/Tachosensor dabei.

Hat mich gleich fasziniert, nun jetzt habe ich einen eigenen und gleich damit gespielt. Wenn es dann wieder länger Warm ist, kommt der an die Tenere Bremsscheibe zum Outdoor Test.





Auf den Teststand an einen Fahrradtacho klappt das schon mal wunderbar und in der Praxis erwarte ich das auch.

Ist ja auch von MMB dafür gedacht .

#2 RE: Hallgeber meets Rehoiler von lauro 12.12.2020 20:50

Moin Moin
Was ist eigentlich aus dem Projekt geworden ?
Bin am überlegen einen separaten Hallgeber oder ABSsensor an meinem neuen Moped ( MT07 ) zu verbauen . Der IQ11 hat viele Jahre an meinem alten Moped klaglos über 30ooo km funktioniert .
Ich möchte ganz gerne die Schraubenköpfe vom Kettenblatt abfragen .
Mfg Lauro

#3 RE: Hallgeber meets Rehoiler von Twin_Treiber 13.12.2020 12:22

avatar

Moin Lauro,

ich weiß zwar nicht was Dete damals herausgefunden hat kann Dir zu den Hallsensoren aus der Erfahrung mit meinem Tachoersatz an meiner AT nur soviel sagen:

- erstmal muß man wissen welche Spannung der Hallsensor bei den Impulsen abgibt, der IQ11 benötigt, je nach Ausführung; 3,3V oder 5V Eingangsspannung.
- ansonsten wäre bei den Impulsen nur zu wissen wieviel Schraubenköpfe pro Radumdrehung erfasst werden.
- bei meiner AT waren Magnete dabei, welche in den Schraubenkopf gesteckt wurden.

- mit dem ABS-Sensor ist das so Sache ob er es mag wenn ein zusätzlicher elektrischer Abnehmer angeschlossen wird.

Ich hoffe das hilft etwas weiter.

mfg Volker

#4 RE: Hallgeber meets Rehoiler von lauro 21.12.2020 13:13

Moin Volker
Da ich noch einen alten IQ11 habe beträgt die Spannung 5V,
Schraubenköpfe kann man zählen , in dem Fall sind es sechs .
Den originalen ABSsensor würde ich nicht anzapfen , wenn dann einen separaten verwenden .
Mit Magneten möchte ich nicht arbeiten . Den Ersten habe ich den verloren ( schlecht geklebt ) , beim Zweiten war die Chromschicht abgeplatzt und der Magnet ( Neodym ) hat seinen Magnetismus eingebüßt .

Habe mir einen aktiven Speedsensor von Koso besorgt und werde den Anfang des neuen Jahres testen .

Mfg Lauro

#5 RE: Hallgeber meets Rehoiler von Twin_Treiber 21.12.2020 13:29

avatar

Hallo Lauro,

ich glaube den aktiven Speed-Sensor habe ich hier auch noch rumliegen.
Wollte ich damals (vor ca. 10 Jahren) als an der AT der Tacho hopps ging verwenden, habe jedoch die Magnete genommen und bis jetzt keine Probleme damit.
Die halten von selbst in den Schraubenköpfen.

mfg Volker

#6 RE: Hallgeber meets Rehoiler von Dete 22.12.2020 21:26

Hallgeber funktionieren Problemlos, die meisten werden mit 12V versorgt.

Gibt es zum Beispiel bei Louis, ab 24 Euro.

#7 RE: Hallgeber meets Rehoiler von obelixx 18.01.2021 20:14

Der aktive Speedsensor des KOSO kann auch die Löcher in den Bremsscheiben detektieren.
Zumindest funktioniert das beim Tacho meiner MZ-Baghira sehr gut.
Für den Öler nutze ich den aber nicht.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz