#1 RE: Fuses/Fusebits Standardwerte für die Programmierung des ATmega 168 Controllers von motome 17.09.2018 12:39

Hallo liebe Community,

Ich dachte mir, mit befreundeten Elektro Ingenieuren sollte das simple Programmieren des Controllers doch kein Thema sein. Es kam alles so anders. Nachdem ich etliche Versuche und Stunden damit verbracht habe irgendwie aus dem mir zur Verfügung stehenden Programmer schlau zu werden, möchte ich meine Erkenntnis hier teilen. Während der Programmierung musste ich alle Fuses neusetzen, allein die Erkenntnis hat 2 Tage des Ausprobierens gekostet (der Programmer steht bei Freunden in der Firma und wurde gefühlt seit einem Jahrzent nicht mehr verwendet). Anschliessend gab es das Mysterium, wie die richtigen Einstellungen sind. Für die Frequenz hatte einer der Ingenieursfreunde bereits im Datenblatt nachgeschlagen. Ein längeres Studium des Datenblattes inkl. kurzen Überlegens hätte mir viel Verzweiflung erspart, aber so ist es ja immer. Irgendwann habe ich selber alle Fuses nachgeschlagen, bzw. kontrolliert.

Die ATmega 168PA Default Werte für die Fusebits sind (binär):
cksel0=0
cksel1=1
cksel2=0
cksel3=0

sut0=0
sut1=1
ckout=1
ckdiv8=1

bodlvl0=1
bodlvl1=1
bodlvl2=1
wdton=1
dwen=1
spien=0
eesave=1

rstdisbl=1
bootrst=1
bootsz0=0
bootsz1=0


Für den Rehoiler IQ muss lediglich der Clockdivider deaktiviert werden, bzw. abweichend von den Standardwerten angepasst werden:
ckdiv8=0

Anschliessend sollte alles vernünftig ölen!
Jetzt fehlt ja "nur" noch die Montage am Motorrad

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz