#1 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von Volker1 03.01.2019 18:23

Hallo,
habe heute meinen IQ11 zusammengelötet und zuerst hat auch alles getan wie es sollte (alle LED haben geleuchetet wie in der Beschreibung).
Dann habe ich die IRLZ34N und LF33CV mit Sekundenkleber befestigt und schon ging es nicht mehr. Nun blinken die gelbe und die rote LED auf der Plantine abwechselnd und wenn ich das BT Modul anschließe geht gar keine LED mehr. Wenn ich den Pumpenschalter drücke gehen auch beide LED´s nicht mehr.
Habe wie in einem anderen Beitrag beschrieben auch mal den LF33CV gemessen und habe hier auf Pin 1 genau 12V wie es sein sollte, aber auf PIN 2 (GND) etwa 9 V Volt und wenn ich Pin 2 gegen Pin 3 Messe habe ich 0,6V.
Ich habe auch mal an der Buchse zum Bluetooth gemessen und hier kommen wenn das Bluetooth Gesteckt ist nur 2V an.
Kann es sein dass dann der LF33CV kaputt ist oder hat die Platine durch den Sekundenkleber irgend wie einen Kurzschluß fabriziert und das Problem liegt ganz wo anderes?
Bin für jeden Tipp dankbar.
Gruß
Volker

#2 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von turboschleicher 03.01.2019 22:18

avatar

Hallo Volker,

damit wir vom gleichem schreiben:
PIN1 wäre +V in also der Eingang vom Spannungsregler
PIN2 wäre GND also - (Minus)
PIN3 wäre +V out also die geregelte Ausgangsspannung.
Der LV33CV wäre also ein Positiv-Festspannungsregler.

Vorgehensweise beim messen.
IQ11 einschalten. Also 12V anschliessen von Batterie oder Netzteil.
Jetzt messe zwischen PIN1 und PIN2. Da solltest du deine ~12V messen.
Jetzt messe zwischen PIN2 und PIN3. Da solltest du jetzt die geregelte 3,3V messen. Hast du nichts sinnvolles, ist der Festspannungsregler platt.:(
Wenn du an der Buchse zum Bluetooth misst, also an + und - solltest du auch die 3,3V messen.
Dein Problem wird der Sekundenkleber verursacht haben. Keinen Kurzschluss, aber wenn der noch flüssig ist, ist er leicht leitend und hat dir so die Bauteile geschrottet.
Besser Heisskleber zum sichern der Bauteile verwenden.:D

Messe nochmal und berichte.

Grüsse
turboschleicher

#3 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von Thomasz 04.01.2019 08:47

Moin,
mir scheint es so, als gäbe es ein Problem mit dem Massekontakt von Pin 2. Da dürfen nie 9V anliegen, weil er ja direkt auf Masse liegt. Also 0 V, oder, wenn man über die "Sicherheitsdieode" hinweg misst (z. B. am Netzteil/Batterie), ca. 0,6 V. hast du vielleicht die Pins beim Messen verwechselt?
Gruß
Thomas

#4 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von Volker1 04.01.2019 09:35

Hallo Turboschleicher,
danke für die schnelle Rückmeldung.
Also wenn ich zwischen Pin 1 und Pin 2 Messe kommen da wechselnde Werte zwischen 6 und 8 Volt und zwischen Pin 2 und 3 kommen konstant 0,62 Volt.
Das bedeutet dann wohl dass der LF33CV kaputt ist. Kann der defekte LF33CV dann auch andere Bauteile beschädidt haben (wenn ich schon neue Teile kaufe würde ich die gleich auf Verdacht mitkaufen).
Gruß
Volker

#5 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von turboschleicher 04.01.2019 10:20

avatar

Hallo Volker,
wenn du zwischen PIN1 und PIN2 6V oder 8V oder so hast stimmt schon mal was mit der Eingangsspannung nicht.:D
Kontrolliere zuerst mal ob du auch an den Klemmen deines IQ11 deine 12V hast. Also zwischen Klemme X2-1 (Zündung +12V) und X2-2 (GND). Und das misst du am besten auf der Rückseite der Platine, an den Lötstellen der Klemmen.
Hast du da deine 12V prüfen wir die Diode D1. Also eine Messstrippe an X2-2 und die andere Messstrippe nach der Diode D1. Dort sollten auch die 12V messbar sein (ist ein bischen weniger, Spannungsabfall durch die Diode).
Dann das gleiche Spiel mit der Diode D4. Also eine Messtrippe an X2-1 anschliessen und die andere Messstrippe nach der Diode D4. Dort sollten auch die 12V messbar sein (ist ein bischen weniger, Spannungsabfall durch die Diode).

Messe mal nach und berichte:D

Grüsse
turboschleicher

#6 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von Volker1 04.01.2019 10:52

Hallo turboschleicher,

an den Klemme X2-1 (Zündung +12V) und X2-2 (GND) habe ich auf der Rückseite der Platine 12,7V.
Hinter den beiden Dioden D1 und D4 kommen jeweils ziemlich genau 12V an.
Wenn ich nun von der Klemme X2-2 (GND) zum LF33CV Pin 1 Messe habe ich auch 12 V. Wenn ich vom X2-1 (Zündung +12V) zum mittleren Pin Messe habe ich nur zwischen 3 und 5 Volt.
Gruß
Volker

#7 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von turboschleicher 04.01.2019 11:44

avatar

Hallo Volker,
ja dann haben wir jetzt den Fehler eingekreist.:D
Du hast einen Unterbruch zwischen Diode D4 und PIN2 am CF33CV.
Einfach mal nachlöten.:D und messen:D

Grüsse
turboschleicher

#8 RE: Neuling mit Inbetriebnahmeproblem von Volker1 04.01.2019 12:33

Hallo,

danke euch beiden.
Wie von Thomasz vermutet und durch weitere Messungen eingekreisst war es ein Kontaktproblem mit Pin2. Habe diesen nachgelötet und nun tut alles wieder wie es soll.:D

Gruß
Volker

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz