#1 RE: Widerstände für Bipolar LED's von turboschleicher 22.12.2013 22:56

avatar

So,
jetzt habe ich meine Platinen auf Bipolar LED umgebaut.
Die Bipolar LED gibt es leider nicht als 5V Ausführung.
Also braucht es einen Vorwiderstand oder Vorwiderstände. :D:D
Ich habe bei mir nun SMD-Widerstände eingelötet.
Auf Platinenunterseite Leiterbahn getrennt und je einen 68Ohm SMD Widerstand eingelötet

Hier noch ein Bild mit der Bipolar-LED.
Sollte grün und gelb sein. Ist aber grün und orange, was ja aber auch keine Rolle spielt.


Grüsse
turboschleicher

#2 RE: Widerstände für Bipolar LED's von Dete 23.12.2013 08:18

Respekt !!! eine sehr geile Idee, das gefällt mir richtig gut.

#3 RE: Widerstände für Bipolar LED's von Dete 12.01.2014 15:54

Wie so hast du eigentlich zwei Widerstände genommen?

#4 RE: Widerstände für Bipolar LED's von turboschleicher 12.01.2014 16:55

avatar

Hi Dete,
habe SMD Bauform 805 eingelötet. Die vertragen max. 125mW. Also, wäre 1 Widerstand auch kein Problem.
Hatte aber den passenden Wert nicht da. Und mit 2 SMD Widerständen bin ich, was die Verlustleistung angeht, absolut auf der sicheren Seite und sieht dazu noch besser aus. :D:D

Grüsse
turboschleicher

#5 RE: Widerstände für Bipolar LED's von Dete 12.01.2014 17:57

Habe das mal im neuen Platinenentwurf übernommen:



Und mir mangels DUO-LED mal eine gebaut, aus zwei SMD LEDs

#6 RE: Widerstände für Bipolar LED's von mc-kev 18.01.2014 12:42

Hallo,

wie ist denn die ursprüngliche Spannung für die Leds? Die laufen doch nicht mit 5V??



EDIT: Oh, scheinbar doch, habe ich gerade in der Bauteileliste gesehen.

#7 RE: Widerstände für Bipolar LED's von Dete 18.01.2014 17:34

Das mit den 5V Leds hat den Hintergrund das dieses Platz und Bauteile spart .

#8 RE: Widerstände für Bipolar LED's von Slaaprijder 18.01.2014 19:51

avatar

Ich betreibe diese Zweifarb-LED LINK mit einem entsprechenden Vorwiderstand, einwandfreie Sache.:D

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz