[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
shy
huh
angel
idea
sad
wink
exclamation
dodgy
undecided
tongue
smile
cool
rolleyes
confused
blush
sleepy
big grin
at
angry
heart
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Mega
Beiträge: 71 | Zuletzt Online: 01.12.2021
Wohnort
Mücke
Registriert am:
12.12.2019
Geschlecht
männlich
    • Mega hat einen neuen Beitrag "Cockpit LED" geschrieben. 18.09.2021

      Superseal Steckverbindung
      Was großartig anderes wüsste ich nicht. Hast du evtl. beim Zusammenbau der Stecker (wenn es aus Einzelteilen von dir zusammen gebaut wurde. Beispielbild im Anhang) was verkehrt gemacht?
      Wo sitzt denn deine Steckverbindung, dass die so dem Regen ausgesetzt ist und "absäuft"?

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Schmierbild" geschrieben. 24.08.2021

      Zitat von Rumbledoc im Beitrag #14
      Öl vom Fichtenmoped harzt das nicht total aus?

      Nein.

      Getriebe- oder Sägeketten-Öl?
      Getriebeöle sind nicht für frei in der Luft laufende Ketten entwickelt worden und werden eher abgeschleudert (besonders beim Auftrag am Ritzel) als die Öle für die Kettensäge. Diese haben Hafteigenschaften und werden somit weniger abgeschleudert.
      Die Hersteller bspw. Scott' und CLS bieten auch eigenes Öl an, welches (laut Hersteller) noch besser sein soll.
      Ich bin zu dem im McCoi-Forum empfohlen Öl gewechselt.
      RAVENOL Sägekettenöl S 85
      Der Hersteller gibt in seinem Datenblatt an:
      "Gegenüber Dichtungsmaterialien, Kunststoffen und Lacken verhält sich dieses Produkt neutral bei gleichzeitigem guten Korrosionsschutz."

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Erfahrungsbericht rehGPS mit BMW S1000R und McCoi" geschrieben. 21.07.2021

      Danke für die Fotos.
      Jetzt ist mir auch das "Helmfach" klarer, hättest du einfach Stauchfach gesagt ....
      Da von dir die kleine Antenne am GPS-Modul gewählt wurde, ist auch der schwache / gestörte Empfang verständlich.
      Bremsflüssigkeitsbehälter = Öl-Vorratsbehälter habe ich auch gewählt, jedoch ist bei meinem System ALLES unter der Sitzbank und somit UNSICHTBAR verbaut. Auch der Schlauch nach hinten zum Kettenrad ist versteckt verbaut.
      Selbst mein Händler hat den Kettenöler nicht entdeckt.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Erfahrungsbericht rehGPS mit BMW S1000R und McCoi" geschrieben. 08.07.2021

      Danke für den Bericht, ein paar Fotos dazu wären nicht schlecht für andere.

      Zitat von Fabian im Beitrag #1
      Die Antennenstecker mit u.fl Spezifikation sind nur für geringe Steckvorgänge ausgelegt! Am besten Positionieren und mit Heißkleber fixieren.

      Deshalb habe ich mich bei meinem "Projekt" für den NEO-6M mit fest verbauter Antenne entschieden.
      Siehe eBay https://www.ebay.de/itm/273975354060
      [[File:GPS-Modul_NEO6M_5.jpg|none|auto]]

      Zitat von Fabian im Beitrag #1
      Ich stellte irgendwann fest, dass der Empfang einfach nur manchmal gut ist, aber überwiegend zu schlecht für eine ordnungsgemäße Funktion.

      Da ich nicht weiß wie das "Helmfach" ? bei der BMW S1000R aussieht kann ich mir es nicht vorstellen.

      Bei meiner Aprilia Shiver 750 ABS ist mein "Zauberwürfel" unter der Sitzbank, etwa Soziusplatz untergebracht, und er funktioniert dort auch noch wenn ich die Gepäckrolle mit Zeug drin drauf habe.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Schmierbild" geschrieben. 18.06.2021

      Ich habe mich bei meinen eigene Kettenöler für die Kanüle (Spritzenspitze) entschieden.
      Denn damit wird ein dünnerer „Ölfaden“ aufgetragen; wodurch eine sehr gute Verteilung erreicht wird und somit wird auch wenig abgeschleudert. Was wiederum geringen Ölverbrauch bedeutet.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Kurzvorstellung doppelflitzer" geschrieben. 10.06.2021

      Das mache ich bei meinem Kettensägenöl auch, kein Vergleich zu dem klebrigen Kettenspray. Das war wie Harz.
      Ich verwende RAVENOL Sägekettenöl S 85 (War ein Tipp aus dem McCio-Forum)
      Der Hersteller gibt in seinem Datenblatt an:
      "Gegenüber Dichtungsmaterialien, Kunststoffen und Lacken verhält sich dieses Produkt neutral bei gleichzeitigem guten Korrosionsschutz."

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Kurzvorstellung doppelflitzer" geschrieben. 06.06.2021

      Zitat von doppelflitzer im Beitrag #1
      Ich bin dann umgestiegen auf mineralisches Getriebeöl.
      Warum nimmt man Getriebeöl?

      Getriebeöle sind nicht für frei in der Luft laufende Ketten entwickelt worden und werden eher abgeschleudert als die Öle für die Kettensäge. Diese haben Hafteigenschaften und werden somit weniger abgeschleudert.
      Die Hersteller bspw. Scott' und CLS bieten auch eigenes Öl an, welches (laut Hersteller) noch besser sein soll.

      Zitat von doppelflitzer im Beitrag #1
      Ich fahre ca 5000Km im Jahr. Dafür brauche ich nur eine halbe Füllung des Cavan-Tanks.

      Was heißt nur? Das sind wieviel ml?

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Hallgeber meets Rehoiler" geschrieben. 25.05.2021

      👍🏼 Der kleine Tank (vermutlich 30ml) finde ich optisch passend, auch wenn man halt öfters auffüllen muss. Was jedoch angesichts der guten Einsehbarkeit und der Position nicht das Problem sein sollte. Auch die Scott' vSystem LSE bzw. eSystem LSE (Louis Special Edition) haben nur einen 30 ml Öl-Reservoir.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Montage an BMW F800GS Adventure" geschrieben. 19.05.2021

      Mmmm

      Zitat von Einzylinder im Beitrag #3
      sehr exquisite

      Es ist zwar für ihn eine "schöne Bastelei" jedoch ist es leider nicht Massentauglich. Sprich, es ist nicht, auch nicht für einen anderen F800GS Besitzer, einfach nachzubauen.

      Auftrag an Ritzel oder Kettenrad?
      Da ein Ritzel eine etwas 2,75-fache Umdrehung des Kettenblattes (bei meiner Shiver 16/44) macht, sind dort auch die Zentrifugalkräfte entsprechender größer und das Öl wird dort leichter abgeschleudert. Sabbert dann Richtung Seitenständer runter.
      Ausführlicher:
      Kraft F mit der sich ein Öltropfen mit einer Masse m, bei der Geschwindigkeit v an die Kette haften muss wird berechnet aus: F = m * v² / r (r = Ritzelradius)
      Ganz drastisch spiel die Geschwindigkeit eine Rolle, weil die sogar quadratisch eingeht. Wenn man 120 km/h fährt statt 40, so ist die Kraft auf den Tropfen gleich neun Mal so groß.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Umfrage zur RehoilerIQ Android APP" geschrieben. 22.02.2021

      Wie sieht es denn mit der von Andreas gestellter Anregung (vom16.01.2021) prinzipiell aus?

      Zitat von FASchmidt im Beitrag #15
      Ein Traum wäre allerdings ein modernisierter Öler mit der Fähigkeit zum WLAN-Acccesspoint (z.B. ESP32) und dann die Konfiguration Bowser-basiert. Dann wären automatisch auch iPhone/iPad-Nutzer von dieser Art Oiler zu überzeugen.

      Ist da von euch 'Dete' & 'Turboschleicher' ... irgendetwas in diese Richtung geplant?

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Schlauch tropft/läuft leer" geschrieben. 18.02.2021

      Nochmals ein Rückmeldung von mir zu dem Thema

      Das verwendete Öl
      Es werden meist Öle für Kettensägen verwendet.
      Als erstes Öl hatte ich vom Schwiegervater ein eher Noname verwendet. Doch dieses Öl, bzw. Inhaltsstoffe führten dazu, dass einerseits die Pumpe undicht wurde und nun ein Ölfleck in der Garage ist, andererseits sogar die Verklebung der Nadel im Plastik sich löste. (4x versucht) Dadurch hat dann die Nadel nicht mehr am Kettenblatt angelegen und das Öl sich sonstwo verteilte.
      Deswegen bin ich dann zu dem im McCoi-Forum empfohlen Öl gewechselt.
      RAVENOL Sägekettenöl S 85
      Der Hersteller gibt in seinem Datenblatt an:
      "Gegenüber Dichtungsmaterialien, Kunststoffen und Lacken verhält sich dieses Produkt neutral bei gleichzeitigem gutem Korrosionsschutz."

      Nun sind die oben genannten Probleme nicht mehr vorhanden.

      Die Stansheizungspumpe ist zwar deutlich günstiger, aber viel größer (Siehe dazu >Foto von drei Pumpen: McCoi - Dellorto PLE - "Webasto") und das Fördervolumen ist auch deutlich mehr.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Hallgeber meets Rehoiler" geschrieben. 31.01.2021

      Zitat von Twin_Treiber im Beitrag #10
      Bei mir paßt alles in ein Gehäuse (120x80x50):
      :
      Das sollte man in jedem Moped unterbringen können.


      Sollte

      Der Ölbehälter und die Pumpe benötigen ja auch noch ihren Platz!!!
      Und das alles passt nicht bei der Aprilia Shiver unter die Sitzbank. Meine komplette Elektronik (für meinen Öler) mit GPS hat die Abmaße: 46 x 35 x 38 mm und ist an einer Stelle montiert, wo bei den älteren Modellen noch ein Kippsensor (etwa gleiche Abmaße) verbaut war.
      Auch den hier im Forum genannten 100 bzw. nun 120ml-Behälter konnte ich aus Platzgründen nicht verwenden und habe eine andere Lösung.
      Weiteres gerne per PN, da es hier vom Thema abgeht.
      Sorry für offtopic

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Hallgeber meets Rehoiler" geschrieben. 31.01.2021

      Allerdings passt das zusätzliche Gehäuse (129x40x24mm) für den GPS-Empfänger auch nicht in alle Motorräder. Bei meiner Shiver 750 ist es bspw. NICHT möglich. Deswegen bin ich meinen eigenen Weg gegangen. Mein all incl. "Zauberwürfel" siehe Avatar-Bild.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Aprilia SX 125 Tachosignal" geschrieben. 19.01.2021

      Da würde ich mich zuvor nochmals schlau machen, bevor man einfach einen Sensor abzieht. Denn die 125er sind ja auf 80kmh beschränkt. Nicht, dass dann ein URGENT SERVICE ausgelöst und im Display angezeigt wird. Dieser dann wiederum NUR von der Fachwerkstatt mit dem PADS (PIAGGIO Software) gelöscht werden kann.

      Erst informieren, dann handeln. Sonst können Unkosten entstehen.

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 16.01.2021

      Ei, ei, ei was hast du denn da zusammengefummelt?

      Warum hast du (auf Foto zwei) die Kabelstummel da dran und keine längeren Adern?
      Warum hast du die Gehäuse geschlossen fotografiert?
      Wieso sind da (auf Foto drei) die Teile übrig?
      - Kabel für GPS-Modul
      - Sicherungshalter
      - Reed-Kontakt
      - zwei Flachstecker für Anschluss Pumpe
      - USB-Modul

      Im www gibt es doch Fotos die dir als Orientierung hätten sein können bspw.: https://www.rehtronik.de/rehgps2.JPG
      Oder halt hier im Forum von verschiedenen Leuten ....

      Das sieht mir alles eher danach aus als würdest du nicht wirklich wissen was und warum du es tust. :denk

    • Mega hat einen neuen Beitrag "Aprilia SX 125 Tachosignal" geschrieben. 14.01.2021

      Bei meiner Aprilia Shiver 750 ABS wird das Tachosignal (Geschwindigkeit) errechnet, aus Drehzahl und eingelegtem Gang. Dazu sitzt ein Sensor an der Getriebeausgangswelle.
      Von "werkeln" an einem ABS-Sensor würde ich abraten. Dann doch lieber ein Reed-Kontakt und Magneten verbauen (wie Fahrradtacho).

Empfänger
Mega
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz