[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
shy
huh
angel
idea
sad
wink
exclamation
dodgy
undecided
tongue
smile
cool
rolleyes
confused
blush
sleepy
big grin
at
angry
heart
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Gülchman
Beiträge: 47 | Zuletzt Online: 07.01.2021
Wohnort
Rheinhessen
Registriert am:
28.06.2020
Geschlecht
keine Angabe
    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "LED Ölthermometer - der Sensor, die Werte und der Code" geschrieben. 05.11.2020

      Volker,

      besten Dank.
      Heisst dann also wie folgt: Oel = Getadc(2)+x

      Wobei x der Offset ist. Das hätte den Charme, dass eine etwaige nötige Anpassung nur eine einzige Änderung erfordern würde. Den Rest des Quellcodes könnte ich dann in Ruhe lassen....stimmt das in etwa?

      Den Hinweis zum Thema Schaltung des Trimmers hab ich gelesen....... trotz rudimentärer Kenntnisse in Elektrotechnik hätte ich auch Parallelschaltung evtl mit einejm weiteren festen Widerstand in Betracht gezogen. Und zwar je nachdem, auf welcher Seite der im Programm schon abgebildeten Charakteristik mein Sensor liegt. Am Ende iss das ja egal, Hauptsache ich hab die Werte bestimmen können. Ist der Ansatz Quatsch?

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Tasterfunktion" geschrieben. 05.11.2020

      Rantanplan,

      viellecht prüfst Du als erstes mal, ob der Taster macht was er soll (die Stromversorgung funktioniert ja offensichtlich)
      Bei Betätigung müsste nach meinem Verständnis auf PIN26 dann Masse liegen. Falls nein mal direkt am Schalter prüfen. Falls da auch in Ordnung .....hm......dann würde ich mal Lötstellendes ATMEGAS auf Durchgang prüfen, also Lötstelle auf der Unterseite zu Prozessorbeinchen.....
      Und wenn das auch nix bringt, dann musst Du, fürchte ich, hier jemanden finden, der sich ein bisschen auskennt.

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "LED Ölthermometer - der Sensor, die Werte und der Code" geschrieben. 04.11.2020

      Moin zusammen,

      ich hab noch einen anderen Ansatz zur Vereinfachung derAnpassung der Werte imProgrammcode: wenn ich den Sensor auf eine bestimmte Temperatur erhitze (günstigerweise auf eine der gewünschten Schalttemperaturen) und dann per Trimmer auf der Sensorseite den Widerstand so anpasse, dass die ugehörige Farbe schaltet........
      Da ich die Kennlinie des Sensors kenne UND den Trimmerwert, kann ich dann abschätzen, welcher Offset zwischen den aktuellen Werten im Quellcode und den notwendigen Werten (für meinen Sensor) besteht So könnte ich ein paar Iterationen sparen.

      Könnte das gehen??


      Gruss

      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "LED Ölthermometer - der Sensor, die Werte und der Code" geschrieben. 27.10.2020

      Moin Turboschleicher,

      das hatte ich befürchtet......puh.....du sprichst in etwa von sowas:



      Also ich Depp hab das natürlich mit Motoröl gemacht.......und jetzt stinkt das schon seit drei Tagen in der Küche.........falls nochmal erforderlich werde ich umsteigen auf Sonnenblumenöl......weiss jemand, wann das kocht?

      Wenn ich den Quellcode richtig verstehe sind die Schaltpunkte gewählt bei 60,80 und 110°C, entsprechend dazu Attiny-Werte 110, 30 und 10".


      Ich könnte mir, eventuell, etwas Arbeit sparen, wenn ich die Charakteristik eines Sensors, den z.B. Du verwendet hast, kennen würde und dazu die Werte, die Du für den Attiny ermittelt hast. Damit könnte ich vorab eine Annäherung machen.
      Die Frage ist , welche Sensoren hast Du denn benutzt (KUS, VDO, noname etc), welche Kennlinie haben die (falls gemessen oder bekannt, und welche Werte dazu hast Du für welche Schalttemperaturen ermittelt.

      Diese analog-digital-Transformation im Attiny ist eine lineare Funktion? (davon habe ich leider keinen blassen Dunst)??


      Meine Sensoren sind die billigsten und falls das jemand mal gebrauchen kann, anbei die gemessene Kenninie:



      Hysteresemessung hab ich der Übersicht halber weggelassen.


      Ansonsten richte ich mich schonmal iun der Küche ein..........

      Gruss

      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "die Modi des Oilers" geschrieben. 25.10.2020

      Moin auch,

      ich zitiere mal Detes Anmerkungen auf der Webseite:

      "Des weiteren befindet sich auf der Platine ein Eingang für einen Regen/Offroadschalter um die Schmierleistung im Bedarfsfall kurzfristig zu verdoppeln."

      Die Schmierleistu ng wird also jeweils verdoppelt, ich vermute durch Halbierung der Wegstrecke.

      Frage beantowrtet?

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 16.10.2020

      Moin,

      ich habs hier vorne angebracht.....und da man ja nicht ständig den Knopf drücken muss, kann das ruhig etwas abseits der Schusslinie sein.

      [img][/img]

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 16.10.2020

      Zitat von JotBe im Beitrag #20
      deshalb die Scottoiler-Düse. Die ist elastisch und hat immer den richtigen "Anpressdruck" und beim Rückwärsschieben passiert auch nichts


      Zustimmung

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 15.10.2020

      Moin,

      der Hinweis auf das Datenblatt ist richtig.

      Die Pumpe hat aber keinen Gegendruck und der Ölaustritt an der Kette liegt vielleicht grob 50cm tiefer. Allein der Höhenunterschied würde genügen, das Öl auslaufen zulassen (Kapillareffekte ignoriert). Die Pumpe erfüllt nach meiner Ansicht in vielen Fällen in dieser Anwendung mehr eine Dosierfunktion. Wenn das System sauber gefüllt und diht ist, sollte das trotzdem alles schön funktionieren,auch bei Pumpe leicht über dem Tank.

      Einwände?

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 15.10.2020

      Zitat von Mega im Beitrag #7
      Zitat von Gülchman im Beitrag #6
      Ich finde, dass die Ölsorte, gerade beim RehOiler, wegen der o.g. Philosophie der Dosierung nicht kriegsentscheidend ist, solange es halbwegs haftet.

      Nicht kriegsentscheidend, jedoch habe ich schon mehrfach gelesen, dass sich nach einer Weile über die undichte Ölpumpe Dellorto PLE * beschwert wurde.

      Bei dem oben von mir erwähnten Öl ist im Datenblatt des Öls aufgeführt:
      Gegenüber Dichtungsmaterialien, Kunststoffen und Lacken verhält sich dieses Produkt neutral bei gleichzeitigem gutem
      Korrosionsschutz.


      Ein von mir zuvor verwendetes Öl hat zu Undichtigkeit der Pumpe geführt und die Verklebung der Nadel im Kunststoff gelöst!





      ein veritabler Hinweis ..... ich werde also berichten, sobald hier etwas schiefläuft mit der Dellorto ....wie gesagt, ich benutze das Scottoil (das hab ich halt da, wegen der anderen Öler an anderen Motorrädern ... mit Klassik-Scottoiler)

      Wer also auf Nummer sicher gehen will, sollte MEGA's Hinweis Folge leisten.

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 15.10.2020

      Zitat von fahrradhase im Beitrag #9



      Der Tank wird auf gleicher Höhe, ggfs. etwas tiefer als die Pumpe sitzen. Ist das ein Problem für die Dellorto PLE?
      Nein.
      Zitat von fahrradhase im Beitrag #9
      Das RehGPS Modul sitzt bestimmt in der Front am Besten. Würde das auch unterm Soziussitz funktionieren?
      Ja, dem iss das egal.
      Zitat von fahrradhase im Beitrag #9
      Ich fahre 90% der Zeit alleine und hab maximal ein Alu-Topcase hinten drauf. Wie sind die Erfahrungen mit dem GPS-Empfang?
      Alles kein Problem, solange der Empfänger nicht grade abgeschirmt in einem Metallgehäuse untergebracht ist.

      Zitat von fahrradhase im Beitrag #9
      Ich hab am Cockpit keine Blende in der ich Schalter und LED unterbringen kann, nur das Cockpit selber. Das möchte ich nicht anbohren. Alternativ dachte ich an ein ganz kleines Gehäuse am Lenker.
      Habt ihr Ideen dazu?
      Noch nicht....

      Zitat von fahrradhase im Beitrag #9
      Ich hab gesehen, das es aktuell kein Bestellsupport gibt. Weiss jemand wie lange das so ist?
      Also ICH weiss das nicht, aber wenn Du willst, kann ich Dir die Bestellinformation Reichelt/Conrad von Dete schicken, dann könntest Du die Bauteile ordern. Da musst Du dann nur noch auf die Platinen warten.....
      Gib mir eine Rückmeldung, falls Interesse.

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 15.10.2020

      Moin auch,

      Zitat von Thom im Beitrag #8
      Zitat von Mega im Beitrag #7
      @Gülchman & JotBe: Warum habt ihr den Auflagepunkt der Spitze so weit nach hinten gelegt? (ca. 5 Uhr bzw 6 Uhr)Dachte er sollte vorne kurz bevor die Kette auf das Kettenrad aufläuft (ca.7Uhr) sein. :denk

      Weil es egal ist. Die Fliehkraft drückt das Öl nach Außen zu den Kettenlaschen und da machen die paar Zentimeter nichts aus.


      Das sehe ich genauso. Also WO GENAU das Öl auf die Kette kommt, sollte kaum einen Unterschied machen (immer vorausgesetzt natürlich, dass innen drauftropft), weil es sowieso erst beim Umlauf der Kette am Kettenrad in die Kette reingedrückt wird.

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Vorstellung" geschrieben. 14.10.2020

      Hallo Volker,

      ich zitiere mal einen Forumskollegen von hier: Willkommen im Club der Liebhaber des gepflegten Kettenrads....oder so ähnlich. Der Spruch hat mir gut gefallen.

      Zu Deinem Plan: hört sich für mich gut an. Und eine Doppeldüse sehe ich nicht als Problem, auch wenn ich, wie auch vorangehende Beiträge, nur ne einfache dran habe. Übrigens wie die von meinem Vorredner vom Scotti.


      [[File:_DSC6010_60.jpg|none|auto]]


      Ausserdem verwende ich das Scottöl. Dass das im Sommer dünnflüssig wird stimmt, aber ich finde, dass das aufgrund dersehr geringen Menge, die auch noch wegstreckenabhängig aufgebracht wird, kein Problem ist. Jedenfalls nehem ich das an meinem eigenen Konstrukt nicht wahr.

      Ich finde, dass die Ölsorte, gerade beim RehOiler, wegen der o.g. Philosophie der Dosierung nicht kriegsentscheidend ist, solange es halbwegs haftet.

      Viel Spass beim Basteln.

      Besten Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Gibt es evtl. eine Alternative zur Dellorto PLE Pumpe? " geschrieben. 22.09.2020

      Moin,

      also noch kleiner als die Dellorto wird sicher schwierig werden.
      Im Forum hab ich hier mal einen Betitrag gelesen, der mit einer Schlauchpumpe gearbeitet hat......von der Grösse wird die sich aber kaum von der PLE unterscheiden.

      Ich habe den Klassik-Scottoiler mit Unterdruckanschluss seit Jahrzehnten im Einsatz.....für die neueste Karre nun RehOiler. Ich würde mir den E-Scotti nicht anbauen. Ist IRGENDWAS defekt, kannst Du die komplette Sepndereinheit neu kaufen. Iss doch hier viel schöner mit all den Einzelkomponenten .

      Egal, halte uns auf dem Laufenden.


      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Kommunikationsproblem Rehoiler und Startsequenz " geschrieben. 09.09.2020

      Hallo

      Also ich hab da nix eingestellt mit der Baudrate.....und ich glaube beim BT muss (und kann) da auch nix gemacht werden.

      BTW: ich hab anfangs so einige Resets gemacht....

      Gruss

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Kommunikationsproblem Rehoiler und Startsequenz " geschrieben. 09.09.2020

      Zum Thema App.......

      Also das mitr den Fragezeichen kenne ich.... schon probiert mehrmals ....also am besten etwas willenlos....den Einlesen-Button zu drücken???.

      Bei bringt er dann peu-à-peu die einzelnen Werte. Anfangs stehen da teilweise sinnfrei Zahlen drin....

      Gruss
      Steffen

    • Gülchman hat einen neuen Beitrag "Kommunikationsproblem Rehoiler und Startsequenz " geschrieben. 09.09.2020

      Moin,

      Die LED auf dem GPS Modul blinkt, wenn das Modul einen Satelliten-Fix gemacht hat, also die Position bestimmen konnte.
      Vorher blinkt die nicht. Der erste Fix kann eine zeitlang dauern. Am besten ans Fenster legen, dann gehts schneller. Also gar kein Geblinke auf dem GPS-Modul....da hat der sich noch nicht richtig orientiert..


      Gruss
      Steffen

Empfänger
Gülchman
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz